Apocalypse Now

Das ganze Gerede um die Apokalypse 2012 fängt an zu nerven.

Es ist höchste Zeit im Selbstmitleid innezuhalten, sich einmal umzuschauen, und etwas zu tun.

Es gibt viele Theorien, von einer allgemeinen Naturkatastrophe über einem zusammenbrechenden Wirtschaftssystem bis hin zur Auslöschung der Menschheit, wie wir sie heute kennen. Wenn man sich die gängigen Szenarien also ansieht läuft es darauf hinaus, dass der Mensch sich wie ein Barbare verhalten und alles um sich herum zerstört hat, einschließlich sich selbst.Nun sollte man in diesem Fall ernsthaft über einen Ggesinnungswechel nachdenken.

 

Verhalte dich so, das du keinen Schaden anrichtest. nicht an anderen Lebewesen, der Umwelt oder an der Erde allgemein. Dieser Gedanke kann uns sowieso allen nicht Schaden, im Gegenteil!

 

Die Panikmache aus den populären Medien ist nun auch nicht mehr zu überhören, überall liest man von geheimen Verschwörungen, oder Umweltkatastrophen. Nicht zu vergessen, immer mit der Zahl 2012 in Verbindung gebracht.

Auch wenn es den offensichtlichen Zweck erfüllt vieles ins lächerliche zu ziehen wenn ersteinmal in der B(i)l(ö)d-Zeitung darüber berichtet wird, und die Aussagen ihrer Glaubwürdigkeit beraubt werden sollen, kann man einen klaren Blick auf die Dinge werfen.

 

Wir brauchen dieses Medienspektakel doch wirklich nicht um zu sehen was wir uns in der Vergangenheit alles geleistet haben und wohin uns das geführt hat. Vieles, dass wir heute als normal ansehen, ist mit etwas Abstand betrachtet mehr als fragwürdig, wenn nicht sogar so abgrundtief dumm und brutal das wir dringend einen Schritt zurück gehen, und uns das Ganze aus der Distanz ansehen sollten, falls uns der notwendige Überblick abhanden gekommen ist.

 

Es ist nicht verwunderlich dass unser Finanzsystem mit den immer höher werdenden Zinsen irgendwann zugrunde gehen muss. Die Ausbeutung unserer Natur und ihrer Lebewesen ist grausam, und nur um der Bequemlichkeit Willen und Gier weniger, die Mehrheit einen allzu hohen Preis zahlen muss, der nicht länger tragbar ist. Dass dieses System irgendwann kippt, war absehbar. Das kann nicht richtig sein und es ist ein Wunder das es so lange funktioniert hat.

Aber bitte macht die Augen auf und seht euch die Welt an in der wir leben! Es ist aus dem Ruder gelaufen und droht unterzugehen. Und damit meine ich nicht die Horrorszenarien die uns gezeigt werden, dass ist nur Augenauswischerei.

Aber die Kriege um Rohstoffe und die Unterdückung der Bewohner Dieser Erde ist echt! Auch die Einstellung zu (Nutz)-Tieren und das Verhältnis zur Erde als ganzes muss sich radikal ändern, wollen wir guten Gewissens das Wort „menschlich“ weiterhin für warmherziges und gutes Verhalten verwenden.

 

Es wäre nie soweit gekommen wenn jeder für sich selbst denken würde und nicht irgendwelche Befehle ausführen würde, ohne sich über die Folgen ihrer Taten im Klaren zu sein. Es soll niemand beschuldigt werden, denn wir kennen diese Beispiele zur genüge auch aus unserer eigenen Geschichte.

Mit Schuldzuweisung ist niemandem geholfen und es gibt einen schönen Spruch von den Ärzten: Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt. Zum Song

 

 

In diesem Sinne: Ärmel hochkrempeln und erstmal bei sich selbst anfangen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Křibík (Dienstag, 17 Juli 2012 10:10)

    Thanks for info