INTERNET

 

Ist ein sehr großes Themengebiet, gerade was das Thema Datenschutz anbelangt. Die Sicherheitslücken werden in letzter Zeit von Anonymus aufgezeigt, aber in privaten Haushalten sind die Lücken noch viel größer.

 

ein Unterthema ist das nicht zu unterschätzende, immer präsentere

INTERNET AM HANDY

 

 

ich frage mich ob sich überhaupt irgendjemand mal die zeit nimmt sich alles durchzulesen was man beim runterladen von apps bestätigt, bzw. freiwillig hergegeben wird?

da gibts unter anderem:

 

-zugriff auf anrufe: telefonstatus lesen und identifizieren

-uneingeschränkter internetzugriff

-genauer gps-standort

-hardware steuerelemente: bilder und videos aufnehmen

-----und das alles bei einer taschenlampe, nicht das man auf den gedanken kommt dies alles wäre nötig damit die app funktioniert ;)

 

es gibt noch schlimmeres: ich wusste, bei facebook bin ich richtig was das betrifft.

also die app dafür verlangt u.a

 

-standbymodus deaktivieren, synchroniesierungseinstellungen schreiben

-netzwerkkommunkikation : uneingeschränkter internetzugriff

-persönliche informationen: kontaktdaten lesen &schreiben

-genauer gps standort (eh standard^^)

-ihre nachrichten sms empfangen, sms & mms lesen, mms bearbeiten

-kostenpflichtige dienste: nachrichten senden (eh noch gnädig, bei anderen apps sind auch kostenpflichtige anrufe dabei XD )

-anrufe: telefostatus lesen und identifizieren.

Wie Facebook private Telefonbücher abgreift

Private E-Mail-Adressen, Geheimnummern und dazu auch die Namen: Wer in Facebooks iPhone-Anwendung einmal auf "Synchronisieren" klickt, lädt sein komplettes Adressbuch hoch. Das Unternehmen speichert diese Daten, um Kontakt-Netzwerke zu analysieren. Löschen können Nutzer diese Daten nicht.

Skype

Wie die Website lawblog.de verlauten lässt, scheint es deutschen Behörden wie dem Zoll möglich zu sein Gespräche die über das Voice over IP Programm Skype getätigt werden mitzuhören.

 

und die Lösung: hier

GOOGLE

Googles Abmachung mit Verizon zur Beendigung der Netzneutralität ist nur ein Teil der Agenda, das offene und freie Internet zu zerstören und unabhängige Internetmedien zu torpedieren.

Google und die CIA gründen ein gemeinsames Unternehmen

 

Google ist vielen Datenschützern schon länger ein Dorn im Auge - kein Konzern sammelt derart riesige Mengen an Daten über Internetnutzer wie der Suchmaschinenbetreiber. Kein Wunder, dass sich auch Geheimdienste für Googles Datenberge interessieren.

#