Krankheitsursache Mobilfunk

Mobilfunk macht krank. Die folgende Darstellung zeigt aus fünf verschiedenen Blickwinkeln wie.

Zunächst werden die Symptome genannt, dann wird auf die Physiologie und die Genetik eingegangen. Schließlich wird ein Resonanz-Modell vorgestellt sowie Grundsätzliches zur Physik gesagt. Den letzten Punkt bildet ein Fazit. Das Gesagte gilt prinzipiell auch für Schnurlostelefone und alle drahtlosen Datenübertragungstechnologien zu Hause.

HANDYS

Urteil: Krebs durch Schnurlostelefon / Cancer from cordless telephone

Das Oberlandesgericht in Brescia (Norditalien) hat durch ein nun endgültig rechtskräftiges Urteil einen ursächlichen Zusammenhang bestätigt:

Elektrosmog hat fatale Auswirkungen auf Frösche

 

Ein neues Experiment in Spanien legt ziemlich drastisch nahe, dass die Handy-Strahlung zumindest für Frösche ziemlich fatale Auswirkungen zu haben scheint.

In besagtem Experiment wurden Eier und Kaulquappen des Grasfrosches (Rana temporaria) der elektromagnetischen Strahlung von mehreren Mobilfunkantennen in einer Entfernung von 140 m ausgesetzt. Das Experiment dauerte zwei Monate, von der Eiphase bis zur fortgeschrittenen Kaulquappenphase, dem Eintritt der Metamorphose.

Die Messungen der elektrischen Feldintensität (alle Radiofrequenzen und Mikrowellenbereich) lagen im Bereich von 1,8 bis 3,5 V/m (mit drei verschiedenen Geräten bestimmt).

 

 

Nicht Smog, aber trotzdem verpestete Umwelt durch Elektoware:

Elektroschrott - wo landet Handy & CO nach gebrauch?