Heute am 2.5.11 ist auf tragische Weise die totale Glaubwürdigkeit der globalen Massenmedien, durch einen Kopfschuss aus eigener Reihe, unerwartet und brutal aus unserer Mitte gerissen worden. In stiller Anteilnahme an alle Hinterbliebenen (geistig wie körperlich), die noch immer den Müll glauben der ihnen medial eingeführt wird, wollen wir durch dieses Schreiben unser Mitgefühl in der Sache mitteilen. Trost in dieser schweren Stunde spendet nur eine genauere Recherche.

Nichtsdestotrotz kam es zu heiterer Auflockerung der Stimmung durch diverse, doch sehr amüsante, Freud´sche Versprecher seitens verschiedenster Medien. „Obama ist tot“, schien diesbezüglich der beliebteste Versprecher des Tages zu sein. Der Ehrlichste kam aber aus Deutschland direkt aus der Regierung, genauer von dem Regierungssprecher der Bundeskanzlerin: Seibert schrieb über seinen offiziellen Twitter-Account "#RegSprecher" folgende Kurznachricht: "Kanzlerin: Obama verantwortlich für Tod tausender Unschuldiger, hat Grundwerte des Islam und aller Religionen verhöhnt.". Nur kurze Zeit später wurde die Nachricht wieder entfernt.

Auch für etwas Humor in der Sache sorgte indes eine schlechte Fotomontage des angeblich zu Tode gekommenen, welcher, man erinnere sich, ja bereits öfter für tot erklärt wurde. Dieses Foto war in mehreren Berichterstattungen zu sehen und sollte - welch Ironie – die Glaubwürdigkeit der Meldung unterstreichen.

Traurig bleibt aber die Tatsache, dass weiterhin ein Untoter sein Unwesen treibt. Totzukriegen nur durch kollektive Aktivierung der grauen Zellen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

pic

Doku - Geheimauftrag Kidnapping

 

Geheime Gefängsnisse auf Europäischem Boden;Verschleppung und Inhaftierungen von Frauen und Kindern am Horn von Afrika;

30.000-50.000 Menschen betroffen davon 85% unschuldig